Willkommen auf der  Homepage des Frühpensionärs Klaus Zankl, die zum wiederholten Male zum Ziel deutscher Brandlektoren geworden ist!

Hier finden Sie trotz alledem und immer noch
  1. meine schönsten Bilder.
  2. zwei Berichte über mich aus der Wilhelmshavener Zeitung im Abstand von einigen Jahren auf den nächsten zwei Seiten.
  3. einen kurzen Lebenslauf.
  4. fünf Textdateien zum Herunterladen. Sie beinhalten erstens Aphorismen und Traktate, man könnte auch sagen "spezielle Lesestücke", zweitens und drittens je eine Kurzgeschichte namens "Der Kaffee" und "Die wortlose Flucht des Doktor Hans - Peter T.", und viertens eine Novelle namens "Die wunderliche Geschichte von Claudia". Die fünfte Datei beinhaltet einen Auszug aus meinem Roman "Daniel Reuter - eine Schülergeschichte". Falls Sie alle erwähnten Schriften auf einmal laden möchten, so wählen Sie bitte den Hyperlink "Fünf in eins". Alle Texte sind wie immer bei mir eher aus Langeweile und einer gewissen Beobachtungsgabe entstanden. Die drei Geschichten sind halbautobiographisch. Ich bitte Sie, im Gegensatz zu den Lektoren auf grobfahrlässige oder vorsätzliche Angriffe mit Bierdosen, Gemüse und faulen Eiern zu verzichten und sich auf konstruktive! Kritik zu beschränken. Diese können Sie, falls Sie es wünschen, an meine  E - Mail - Adresse schicken. Sie lautet: K.Zankl@t-online.de. Verbindlichsten Dank!

 
 Klaus freut sich, weil er wieder eine Kurz=        Klaus braucht Trost, weil ihm wieder sein            Alle Zweifel sind zerronnen, und wenn Klaus nur

 geschichte fertiggestellt hat......                           schwacher Magen so wehtut.........                        beim Bier bleibt, hält's auch sein Magen aus........ 


 

Meine Lebensdaten:

Hier sind sie nun also, die erwähnten Dateien. Selbstverständlich kostenlos. Bedingt durch die Fülle der Aphorismen und Traktate mag es bei diesen zu Themenüberschneidungen gekommen sein. Auch sei gesagt, daß es unmöglich ist, dem Geschmack oder der persönlichen Vorstellung eines jeden Lesers zu genügen. Trotzdem viel Spaß beim Lesen meiner auch nur subjektiven Lektüre!  Aufgrund eines Empfehlungsschreibens des "Vereins Deutsche Sprache" wird kurz vor Weihnachten 2003  ein Gedicht  von mir in der "Frankfurter Bibliothek", einem Lyrikband der "Brentano" Gesellschaft, Frankfurt, publiziert werden. Hierbei handelt es sich um meine erste Verlagsveröffentlichung ISBN: 3-933800-17-X

 Ups....nun bin ich sogar schon prämiert worden, nachzulesen hier  

Hoppla.....die höchstbewertete Zitatedatenbank der Welt, Zitate.eu, hat einige meiner Texte publiziert. Herzlichen Dank nach Österreich! https://www.zitate.eu/author/zankl-klaus/quotes

Guckida....zwei meiner Aphorismen sind vom Marix - Verlag in Wiesbaden publiziert worden in der Aphorismensammlung  "Die besten Lebensweisheiten der Welt." ISBN: 978-3-86539-172-8

Huch!....und schon geht's weiter: In dem Buch "Das Geheimnis des Geldes" wurde ein Spruch von mir veröffentlicht. BOD - Verlag, ISBN: 9783833496028

Es hört ja nicht mehr auf.....weitere drei Sprüche von mir stehen nunmehr in dem Buch "Geistesblitze". Auch hier BOD - Verlag. ISBN: 9783839172117  

Ich kann nicht mehr...... in dem Buch "Reisen ist Leben wie Leben Reisen ist" ist noch ein Kurztext von mir veröffentlicht worden. Nochmals BOD. ISBN: 978-3-8391-1671-5

Man könnte ja meinen, meine Texte wären gar nicht so übel: Die neueste Publikation eines Aphorismus' von mir fand statt in dem Buch "Du managst jeden Tag, du weißt es nur nicht". Diplomica Verlag. ISBN: 978-3-8428-9289-7

Klasse.....Der Tagesspiegel zu Berlin hat einige meiner Aphorismen gekauft und online gestellt. http://zitate.tagesspiegel.de/autoren/klaus-zankl 

Außerdem wurden zig meiner Kurztexte in diversen Internetforen übernommen.

Trotz meiner Erfolge gibt es eine Seite im Internet, die mich als untalentiert abgewiesen hat: Wikiquote.de. Diese Seite ist die einzige Seite im gesamten Internet, die mich so beurteilt. Welch Armutszeugnis!

WebCounter

Stand: 10.07.2014

Zankl muß weiterschreiben!

Diese Homepage wurde geschrieben unter völliger Beachtung der Gesetze der Bundesrepublik Deutschland. Sie dient ausschließlich dem Geiste, der Kultur, der Demokratie und der gegenseitigen Verständigung. Sollten Sie unter Benutzung der Hyperlinks dieser Seite auf andere Seiten stoßen, die moralisch oder ethisch verwerflich sind, die rassistischen, pornographischen oder ungesetzlichen Inhaltes sind, so trage ich hierfür keinerlei Verantwortung und distanziere mich ganz ausdrücklich von ihnen. Auch übernehme ich keine Verantwortung für Links und Texteinträge in meinem Gästebuch. Ferner ist diese Homepage ausschließlich für private Zwecke bestimmt und nicht für gewerbliche.

All meine Texte dürfen, dies gilt auch auszugsweise, nur mit meiner Zustimmung verändert, vervielfältigt oder publiziert werden.

"Überall sehe ich Bräunungs - und Fitneßstudios und makellose Körper auf der Werbung dafür. So lange es überall auf der Welt durch den Menschen, sei er sportlich oder nicht, Kriege und Gewalt gibt, bedarf es keiner tüchtigen Körper, sondern tüchtiger Geister. Diese gibt es im Regelfall nirgendwo." (Klaus Zankl)